vergrößernverkleinern
Arminia Bielefeld v MSV Duisburg  - 3. Liga
Arminia Bielefeld steht souverän an der Spitze der 3. Liga © Getty Images

Arminia Bielefeld eilt mit großen Schritten der Rückkehr in die 2. Bundesliga entgegen.

Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier besiegte die SpVgg Unterhaching souverän mit 4:0 (3:0) und führt die 3. Liga mit 55 Zählern vor dem punktgleichen Quartett Holstein Kiel, MSV Duisburg, Preußen Münster und Rot-Weiß Erfurt (alle 46) an.

Kiel hatte bereits am Freitagabend zum Auftakt des 27. Spieltages das Verfolgerduell gegen Erfurt überraschend deutlich mit 4:1 (1:0) gewonnen.

Duisburg musste sich am Samstag beim VfL Osnabrück mit einem 1:1 (0:1) begnügen, Preußen Münster ließ beim 2: 2 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden zwei Punkte liegen.

Die Stuttgarter Kickers (45) machten durch ein 2:0 (2:0) bei Aufsteiger Fortuna Köln Boden gut und haben zudem noch ein Spiel weniger ausgetragen als die Konkurrenten.

Bielefeld feierte durch den Sieg gegen Unterhaching auch eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinale im DFB-Pokal am Mittwoch gegen Bundesligist Werder Bremen.

Fabian Klos brachte die Arminia mit seinem 18. Saisontor früh auf die Siegerstraße (6.). David Ulm (14., Foulelfmeter) und Sebastian Schuppan (42.) sorgten mit ihren Toren noch in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. Den Endstand stellte Koen van der Biezen (86.) her.

Kingsley Onuegbu (61.) rettete Ex-Bundesligist Duisburg mit seinem Treffer einen Zähler in Osnabrück.

Marcos Alvarez hatte die Gastgeber in Führung gebracht (38.). Mehmet Kara (13. und 87.) erzielte beide Tore für Münster.

Marcel Reichwein (46.) scheiterte mit einem Foulelfmeter am Wiesbadener Schlussmann Markus Kolke.

David Blacha (52.) und Jose-Pierre Vunguidica (70.) brachten die Gastgeber danach in Führung, ehe Kara kurz vor dem Ende zum Ausgleich traf.

Vincenzo Marchese (19., Foulelfmeter) und Randy Edwini-Bonsu (31. ) sorgten für den Auswärtssieg der Stuttgarter Kickers.

Hinter den Schwaben bleibt auch Energie Cottbus (44) nach einem 2:2 (0:1) bei Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach im Aufstiegsrennen. Uwe Möhrle (65.) und Ebewa-Yam Mimbala (84.) trafen für die Gäste, Michele-Claudio Rizzi (32., Foulelfmeter) und Kai Gehring (75.) sorgten für die zweimalige Führung der SG.

Dynamo Dresden (41) stimmte sich mit einem 3:2 (3:0) bei Schlusslicht Jahn Regensburg auf das Pokal-Achtelfinale am Dienstag gegen den Vize-Meister Borussia Dortmund ein.

Matchwinner war Justin Eilers mit einem Hattrick in der ersten Halbzeit (8., 26., 30., Foulelfmeter).

Der Chemnitzer FC setzte sich unterdessen mit 3:1 (1:1) gegen Borussia Dortmund II durch. Hansa Rostock verschaffte sich im Tabellenkeller durch ein 2:1 (0:1) beim Halleschen FC etwas Luft.

Der FSV Mainz 05 II unterlag dem VfB Stuttgart II mit 0:2 (0:0).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel