vergrößernverkleinern
Polizisten müssen Fans von Dynamo Dresden zähmen
Polizisten müssen Fans von Dynamo Dresden zähmen © Getty Images

Drittligist Dynamo Dresden wurde durch das DFB-Sportgericht wegen Vergehen seiner Fans zu einer Geldstrafe von 8000 Euro bestraft. Der Verein hat das Urteil bereits akzeptiert.

Im Ligaspiel am 1. Februar bei Preußen Münster (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan) hielten Fans im Dresdener Block drei beleidigende Banner hoch, die anschließend verbrannt wurden.

In der zweiten Halbzeit wurden aus dem Zuschauerblock der Dresdner zudem Schneebälle und Gegenstände in Richtung Münsteraner Zuschauer geworfen sowie der Zaum zum Innenraum beschädigt.

Vor dem Spiel bei Jahn Regensburg hatten Dresdner Zuschauer den Einlass gestürmt sowie Papierschnipsel angezündet.

Im DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund wurde aus dem Dresdner Zuschauerblock ein Knallkörper in den Innenraum geworfen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel