vergrößernverkleinern
MSV Duisburg v Preussen Muenster  - 3. Liga
Thomas Meissner und Branimir Bajic bejubeln den Sprung zurück auf den direkten Aufstiegsplatz © Getty Images

Der MSV Duisburg bleibt in der Dritten Liga auf Aufstiegskurs. Gegen Erfurt gelingt der fünfte Sieg in Serie - womit die Zebras Kiel weiterhin auf Distanz halten.

Der MSV Duisburg bleibt in der 3. Fußball-Liga auf Aufstiegskurs.

Die Zebras gewannen am 36. Spieltag mit 2:0 (1:0) bei Rot-Weiß Erfurt und rückten mit dem fünften Sieg in Serie wieder auf den zweiten Platz vor.

Mit 68 Punkten liegt der MSV einen Zähler vor Holstein Kiel (67), das am Samstag 4:0 (1:0) gegen Fortuna Köln gewonnen hatte.

In Erfurt brachte Kingsley Onuegbu (11.) die Duisburger früh in Führung, MSV-Keeper Michael Ratajczak (22.) wehrte danach einen Foulelfmeter ab. Zlatko Janjic (72.) machte schließlich alles klar.

Bereits am kommenden Samstag kann der MSV im Heimspiel gegen Kiel die Rückkehr in die 2. Bundesliga zwei Jahre nach dem Lizenzentzug perfekt machen.

Die Begegnung an den Wedau ist schon ausverkauft. Auch Spitzenreiter Arminia Bielefeld (70 Punkte) liegt für den MSV noch in Reichweite.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel