vergrößernverkleinern
Wehen Wiesbaden v Arminia Bielefeld  - 3. Liga
Fabian Klos (r.) ist mit 22 Saisontoren Toptorjäger der 3. Liga © Getty Images

Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga stehen am 37. Spieltag der Dritten Liga (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) die ersten Entscheidungen bevor.

Tabellenführer Arminia Bielefeld fehlt nur noch ein Sieg, um die Rückkehr in die Zweite Liga perfekt zu machen. Im direkten Duell kann der Tabellenzweite MSV Duisburg gegen den Dritten Holstein Kiel mit einem Sieg ebenfalls den Aufstieg sichern.

"Wir können durch unser Spiel die Weichen stellen", sagte Armina-Trainer Norbert Meier vor dem Spiel gegen den bereits abgestiegenen SSV Jahn Regensburg. Doch Meier warnte: "Geschenkt bekommen wir nichts."

In der Schauinslandreisen-Arena in Duisburg kommt es derweil zum Showdown zwischen dem MSV und Kiel. Beide Mannschaften haben eindrucksvolle Serien zu verteidigen: Duisburg ist seit acht Spielen ungeschlagen und hat mit einem Punkt Vorsprung vor den "Störchen" die bessere Ausgangslage. Allerdings hat Kiel seit 15 Spielen nicht mehr verloren.

Entsprechend groß ist das Selbstvertrauen beim Team von Karsten Neitzel. "Wir müssen vor gar nichts mehr Angst haben. Ganz im Gegenteil, wir können eine Menge gewinnen. Wir gehen mit viel Kraft und Mut in die Partie", sagte Kiels Trainer.

Sein Kollege auf Seiten des MSV hofft auf die Unterstützung der Fans. "Aber wir müssen den ersten Schritt machen. Die Fans können aber nicht für uns laufen und Tore schießen, das müssen schon wir machen", sagte Gino Lettieri.

Im Abstiegskampf kämpfen noch drei Mannschaften um den Klassenerhalt. Besonders bedrohlich ist die Lage für die SpVgg Unterhaching (gegen Preußen Münster) und Borussia Dortmund II (gegen Dynamo Dresden). Beiden fehlen zwei Punkte zum 1. FSV Mainz 05 II auf Rang 17. Die Mainzer können ihrerseits mit einem Sieg beim Halleschen FC einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen.

SPORT1 begleitet alle Partien des vorletzten Spieltags der Dritten Liga ab 13.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel