vergrößernverkleinern
MSV Duisburg v Preussen Muenster  - 3. Liga
Preußen Münster muss für das Fehlverhalten einiger Fans zahlen © Getty Images

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Drittligist Preußen Münster wegen des Fehlverhaltens seiner Fans im Westfalen-Derby bei Arminia Bielefeld und "nicht ausreichendem Ordnungsdienstes" im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kicker mit einer Geldstrafe in Höhe von 4500 Euro belegt.

Am 18. April hatten die Münsteraner Anhänger rund 20 gefüllte Becher in den angrenzenden Bielefelder Block geworfen und zudem versucht, diesen zu stürmen.

Nach dem Spielende drangen zumindest 100 Rowdies durch das erste Verbindungstor und bewarfen daraufhin Ordner mit Eisennägeln.

Drei Personen wurden durch Schläge und Tritte verletzt.

Zudem sanktionierte das Gericht die unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen im Spiel gegen Stuttgart, als am 9. Mai ein Zuschauer auf das Spielfeld stürmte.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel