vergrößernverkleinern
Dynamo Dresden v RW Erfurt  - 3. Liga
Dynamo Dresden freut sich über das 1:0 durch Pascal Testroet © Getty Images

Dynamo Dresden entscheidet das Ost-Derby gegen Erfurt spät für sich und übernimmt die Tabellenspitze. Für das Highlight der Partie sorgt allerdings Erfurts Kammlott

Dynamo Dresden hat ein Sensationstor von Rot-Weiß Erfurt passend beantwortet und zumindest bis Sonntag die Tabellenspitze der 3. Liga erobert.

Dynamo besiegte die Erfurter in einem turbulenten Spiel durch späte Tore von Aias Aosman (87.) und Justin Eilers (90.+3) 3:1 (0:0) und verdrängte mit sieben Punkten aus drei Spielen Energie Cottbus vom ersten Platz.

Die Szene des Spiels gehörte jedoch Carsten Kammlott. Der Stürmer der Gäste erzielte das Tor zum 1:1 (48.) - er schoss den Ball mit der Hacke in einem spektakulären Vorwärtssalto und traf in den Winkel. Pascal Testroet (48.) hatte für Dresden die erste Führung erzielt.

Kammlotts Tor nach einer Flanke von der rechten Angriffseite fiel allerdings wie aus dem Nichts, nach dem 1:0 hatte Dynamo das Spiel vor 28.174 Zuschauern dominiert.

Erfurt hat erst einen Punkt auf dem Konto - auch, weil Sascha Eichmeier (89.) nur den Pfosten traf, anstatt das 2:2 zu erzielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel