vergrößernverkleinern
FC Erzgebirge Aue v Energie Cottbus  - 3. Liga
Erzgebirge Aue schiebt sich auf den zweiten Platz vor © Getty Images

Erzgebirge Aue hat in der 3. Liga zumindest für eine Nacht den zweiten Platz erobert.

Die Sachsen bezwangen Energie Cottbus vor 9550 Zuschauern mit 1:0 (1:0) und vergrößerten die Sorgen der Lausitzer, die seit sieben Begegnungen auf einen Sieg warten.

Nicky Adler (32.) sorgte beim Duell der Zwillingsbrüder Steve (Aue) und Patrick (Cottbus) Breitkreuz für das Tor des Tages.

Wegen des Einsatzes von Pyrotechnik im Gästeblock musste die Begegnung in der zweiten Halbzeit für fünf Minuten unterbrochen werden.

FC Erzgebirge Aue v Energie Cottbus  - 3. Liga
Einige Fans setzen Pyrotechnik ein - das Spiel wird unterbrochen © Getty Images

In der Erfolgsspur bleibt auch Zweitliga-Absteiger VfR Aalen. Die Süddeutschen gewannen beim bisherigen Überraschungsteam 1. FC Magdeburg mit 2:1 (1:1) und blieben zum vierten Mal in Folge ungeschlagen.

"Wir hatten heute sicher auch Glück, aber wir nehmen das Ergebnis gerne mit", sagte VfR-Trainer Peter Vollmann.

Mit 14 Punkten hat Aalen den Anschluss an die Tabellenspitze geschafft und zudem Aufsteiger Magdeburg (14) überholt.

Vor 16.093 Zuschauern trafen Robert Müller (6.) und Matthias Morys (87.) für den VfR. Für den FCM, der zuvor viermal in Serie vor heimischem Publikum gewonnen hatte, erzielte Marius Sowislo (21. ) den zwischenzeitlichen Ausgleich. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel