vergrößernverkleinern
Vasile Miriuta
Vasile Miriuta unterschrieb bei Energie Cottbus einen Vertrag bis Saisonende plus Option © Getty Images

Der einstige Spielmacher kehrt als Trainer zum FC Energie Cottbus zurück. Nach der Entlassung von Krämer soll Vasile Miriuta die Lausitzer aus dem Keller der 3. Liga führen.

Der Liebling der Fans kehrt zurück: Vasile Miriuta (46) kehrt als Trainer zum Drittligisten Energie Cottbus zurück.

Der frühere Bundesliga-Spielmacher der Lausitzer unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf Verlängerung. Er wird am Donnerstagmittag offiziell vorgestellt.

Am Freitag hatte Energie sich nach dem Sturz von der Tabellenspitze in die Abstiegszone von Stefan Krämer getrennt.

Nach dem Heimspiel gegen Holstein Kiel wird Miriuta, der 1998 bis 2002 (121 Spiele/23 Tore) als Spieler die erfolgreichste Zeit von Energie geprägt hatte, erstmals das Training leiten. Gegen Kiel wird noch Interimscoach Rene Rydlewicz die Mannschaft betreuen.

"Vasile hat nach unserer Anfrage weder verhandelt noch überlegt, sondern sofort zugesagt", berichtete Vereinspräsident Wolfgang Neubert. "Das zeigt, wie heiß er auf die neue Aufgabe ist."

Seinen Werdegang habe der Klub stets verfolgt: "Nach den ersten Schritten als Trainer im Nachwuchsbereich des FC Energie hat sich Lazi zuletzt in der höchsten Liga Rumäniens das nötige Rüstzeug geholt, um bei uns erfolgreich arbeiten zu können."

Miriuta hat in den vergangenen Jahren Ceahlaul Piatra Neamt, den CFR Cluj (beide Rumänien) und ETO Györ (Ungarn) trainiert.

Neubert betonte, er habe sich bei der Wahl nicht von Miriutas Spieler-Vergangenheit blenden lassen. "Wir haben ihn nicht wegen seiner damaligen Freistoßtore in der Bundesliga verpflichtet, sondern weil er ein guter Trainer ist", sagte er. Miriuta erklärte, er freue sich, "wieder zu Hause zu sein".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel