vergrößernverkleinern
Fans von Hansa Rostock
Hansa Rostock liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Dritten Liga © Getty Images

Der frühere Bundesligist wird auch nächste Saison am Spielbetrieb teilnehmen können. Allerdings steht ein Millionen-Minus zu Buche. Der neue Aufsichtsrat steht fest.

In einer elfstündigen Mitgliederversammlung bei Hansa Rostock wurde am Sonntag der neue Aufsichtsrat gewählt.

Vor der Abstimmung des neues Aufsichtsrates traten der Vorsitzende Uwe Neumann, der ehemalige Vorsitzende Harald Ahrens und Jörg Hempel zurück. Neu in das Gremium wurden Martin Ohde, Rainer Lemmer, Timon Ebert, Edgar Schulze und Christian Stapel gewählt.

Der Interims-Vorsitzende Chris Müller erklärte, dass die Liquidität des Klubs für die laufende Saison gesichert sei. Allerdings würden sich die Schulden des Jahres auf 3,4 Millionen Euro belaufen. Die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde zurückgestellt und soll auf einer der nächsten Versammlungen beschlossen werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel