vergrößernverkleinern
Hansa Rostock feierte im Abstiegskampf den zweiten Sieg in Folge
Hansa Rostock feierte im Abstiegskampf den zweiten Sieg in Folge © Getty Images

Hansa Rostock sammelt erneut wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Großaspach beendet seine Negativserie. Die Reserve des VfB sendet derweil ein Lebenszeichen.

Der kriselnde Drittligist Hansa Rostock hat einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller gemacht.

Drei Tage nach dem überlebenswichtigen 1:0-Sieg bei Energie Cottbus setzte sich der letzte DDR-Meister auch im Heimspiel gegen Holstein Kiel mit 1:0 (1:0) durch und hat vorerst fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Großaspach beendet Negativserie

Das Überraschungsteam Sonnenhof Großaspach hat derweil nach zuletzt drei Niederlagen in Serie in die Spur zurück gefunden und bleibt nach einem 2:0 (0:0) beim Chemnitzer FC als Tabellenvierter im Aufstiegskampf.

Während Preußen Münster durch ein 1:2 (0:1) bei Fortuna Köln wieder an Boden verlor, kletterte Aufsteiger Würzburger Kickers durch ein 3:1 (2:0) beim Halleschen FC auf Rang sechs.

VfB II gibt Rote Laterne ab

Im Reserve-Duell gab Schlusslicht VfB Stuttgart II durch ein 1:0 (0:0) bei Werder Bremen II die Rote Laterne an den Stadtrivalen Stuttgarter Kickers ab.

Im Ostseestadion erzielte Ronny Garbuschewski (41.) den entscheiden Treffer für die Hansa, die zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Dreier in Folge einfuhr (zuletzt am dritten und vierten Spieltag).

Für Großaspach waren Kai Gehring (69.) und Michele Rizzi per Foulelfmeter (75.) erfolgreich, vor dem Strafstoß sah Kevin Kunz wegen einer Notbremse Rot (73.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel