vergrößernverkleinern
1. FC Magdeburg v FSV Zwickau - 3. Liga
Der 1. FC Magdeburg kletterte an Osnabrück vorbei auf Platz zwei © Getty Images

Der VfL fällt im Aufstiegsrennen der 3. Liga weiter zurück. Im Spitzenspiel gegen Magdeburg kassieren die Niedersachsen eine klare Niederlage, auch Chemnitz patzt.

Der VfL Osnabrück hat im Aufstiegsrennen in der 3. Liga weiter an Boden verloren.

Die Niedersachsen kassierten im Spitzenspiel der 23. Runde mit 0:3 (0:1) beim 1. FC Magdeburg die zweite Niederlage in Folge und verloren Platz zwei an den Gegner. Der Rückstand auf den Spitzenreiter MSV Duisburg, der am Freitag ein 2:0 (2:0) beim Schlusslicht FSV Mainz 05 II vorgelegt hatte, wuchs auf neun Punkte an. 

Paderborn unterliegt in Bremen

Hinter Osnabrück büßte auch der Chemnitzer FC wichtige Punkte im Kampf um die Aufstiegsplätze ein. Mit der 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen den VfR Aalen verpassten die Sachsen den Sprung auf Rang drei. DFB-Pokal-Viertelfinalist Sportfreunde Lotte liegt nach dem 3:0 (0:0) beim Abstiegskandidaten Rot-Weiß Erfurt auf dem sechsten Platz. Auf Platz acht verbesserte sich Holstein Kiel dank des 5:1 (2:1) gegen Fortuna Köln. Zweitliga-Absteiger SC Paderborn unterlag bei Werder Bremen II 0:1 (0:1).

Im Kampf um den Klassenerhalt verbuchte Preußen Münster beim 3:0 (2:0) gegen Sonnenhof Großaspach einen wichtigen Dreier. Auch der SV Wehen Wiesbaden schöpfte beim 3:0 (1:0) im Kellerduell gegen den FSV Zwickau neuen Mut.

Schulz vergibt Elfmeter

Immer näher an die Abstiegsplätze heran rutscht der FSV Frankfurt, der mit 1:2 (1:1) bei Jahn Regensburg seine dritte Niederlage in Folge kassierte. 

In Magdeburg trafen Florian Kath (13.), Christian Beck (54.) und Marius Sowislo (83.) für die Gastgeber. Bastian Schulz verschoss für Osnabrück einen Foulelfmeter (65.), Nico Hammann für Magdeburg (79.). Aalens Auswärtssieg in Chemnitz machte Rico Preißinger (12.) perfekt. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel