vergrößernverkleinern
Markus Krösche war zuletzt Assistenz-Trainer in Leverkusen
Markus Krösche war zuletzt Assistenz-Trainer in Leverkusen © Getty Images

Markus Krösche kehrt zurück zum SC Paderborn. Der Rekordspieler der Ostwestfalen soll den Klub vor dem Abstieg bewahren.

Der sportlich und wirtschaftlich schwer angeschlagene Drittligist SC Paderborn hat seinen früheren Kapitän Markus Krösche (36) als Geschäftsführer Sport engagiert. Der Rekordspieler des SCP (354 Einsätze) einigte sich mit Präsident Wilfried Finke auf eine Zusammenarbeit bis 2022. Krösche war zuletzt Co-Trainer von Roger Schmidt bei Bayer Leverkusen und verließ den Bundesligisten nach dessen Entlassung ebenfalls.

Finke lobt Krösche

"Markus Krösche genießt höchste Sympathien in Paderborn, bei den Fans und auch in unserem Verein. Er hat sich bleibende Verdienste erworben und ist die ideale Besetzung in unserer aktuellen Situation", sagte Finke: "Mit dem langjährigen Vertragsverhältnis dokumentieren wir, dass wir dem SCP eine langfristige Perspektive geben wollen."

Paderborn kämpft ums Überleben

Paderborn droht der dritte Abstieg in Folge, der frühere Bundesligist ist derzeit Tabellenvorletzter. Der ungebremste Fall aus dem Oberhaus in die Viertklassigkeit wäre ein Novum im deutschen Fußball. Dem Klub werden am Saisonende nach eigener Kalkulation 2,51 Millionen Euro fehlen, die Lizenz ist in Gefahr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel