vergrößernverkleinern
FSV Zwickau v 1. FC Magdeburg - 3. Liga
Der 1. FC Magdeburg hatte im Topspiel das Nachsehen © Getty Images

Der 1. FC Magdeburg unterliegt im Topspiel Jahn Regensburg. Auch Holstein Kiel lässt gegen Preußen Münster Punkte liegen. Der MSV Duisburg profitiert.

Der 1. FC Magdeburg und Holstein Kiel haben im Aufstiegsrennen der 3. Liga gepatzt. Magdeburg unterlag im Topspiel Jahn Regensburg mit 1:2 (0:0) und fiel mit 51 Zählern hinter die punktgleichen Kieler zurück, die sich trotz Überzahl mit einem 0:0 gegen Preußen Münster begnügen mussten.

Souveräner Tabellenführer ist weiter der MSV Duisburg mit sechs Punkten Vorsprung auf die Verfolger.

Magdeburgs Serie reißt

Magdeburg musste trotz der Führung durch Steffen Puttkammer (62.) die erste Niederlage nach zuletzt sechs Spielen ohne Pleite hinnehmen. Benedikt Saller (64.) und Erik Thommy (81.) trafen für die Regensburger, die sich trotz der Roten Karte gegen Andreas Geipl (78./grobes Foulspiel) mit 50 Punkten auf Rang vier verbesserten.

Die Kieler sind nach dem torlosen Unentschieden gegen Münster zwar seit sechs Begegnungen ungeschlagen, nach der Roten Karte gegen Sandrino Braun wegen groben Foulspiels (34.) ließen sie aber zwei wertvolle Punkte liegen. Dennoch schoben sich die Gastgeber auf einen direkten Aufstiegsplatz.

Im Kampf um den Klassenerhalt verbuchte Hansa Rostock mit 4:2 (1:0) bei Schlusslicht FSV Mainz 05 II einen wichtigen Erfolg. Matchwinner war Christopher Quiring mit einem Dreierpack (36., 72., 87.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel