vergrößernverkleinern
Berliner AK v ZFC Meuselwitz  - Regionalliga Nordost
Steffen Baumgart bleibt Trainer des SC Paderborn © Getty Images

Der SCP setzt trotz des sportlichen Abstiegs seine Zusammenarbeit mit dem Ex-Bundesliga-Profi fort. Nach dem Aus von 1860 gibt es wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Steffen Baumgart bleibt Trainer des SC Paderborn. Der 45 Jahre alte frühere Fußballprofi einigte sich mit dem Verein auf eine Zusammenarbeit für die nächste Spielzeit mit Option auf ein weiteres Jahr. Noch ist allerdings nicht geklärt, in welcher Liga der SCP 2017/18 spielt.

Nachdem Zweitliga-Absteiger 1860 München keine Lizenz für die kommende Drittliga-Saison erhielt, darf Paderborn als sportlicher Absteiger aus der 3. Liga darauf hoffen, den eigentlich den Löwen zugedachten Platz zu übernehmen. Der Klub reichte am Freitag die Unterlagen für das Zulassungsverfahren zum Spielbetrieb beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein. Die Ergebnisse der Überprüfung sollen voraussichtlich bis zum 12. Juni bekannt gegeben werden.

Baumgart hatte erst am 16. April beim ehemaligen Erstligisten angeheuert. Trotz elf Punkten aus fünf Spielen schlossen die Ostwestfalen die Saison auf Abstiegsplatz 18 ab. Durch den Gewinn des Westfalen-Pokals Ende Mai ist Paderborn in der kommenden Saison für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel