vergrößernverkleinern
Trainer Stefan Krämer hatte in Erfurt zuletzt wenig Grund zum Jubeln
Trainer Stefan Krämer hatte in Erfurt zuletzt wenig Grund zum Jubeln © Getty Images

Rot-Weiß Erfurt zieht die Reißlinie und trennt sich von Trainer Stefan Krämer. Zuletzt hagelte es drei Niederlagen in Serie.

Drittligist Rot-Weiß Erfurt hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Stefan Krämer getrennt. Das Tabellenschlusslicht zog somit die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt.

Zuletzt hatten die Thüringer drei Spiele in Folge verloren und waren ans Ende der Tabelle abgestürzt. Die Mannschaft übernimmt David Bergner, der bisherige sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. 

Am Samstag hatte Erfurt beim letzten Einsatz Krämers 1:3 gegen den SV Wehen Wiesbaden verloren. Krämer war im Vorjahr zu den Erfurtern gekommen und hatte das Team zweimal vor dem Abstieg in die Regionalliga bewahrt. "Im Fußball gibt es leider Gesetzmäßigkeiten, die in der prekären sportlichen Situation auch unseren Verein in Zugzwang bringen", sagte Präsident Rolf Rombach.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel