Pep Guardiola (l.) wurde mit den Bayern 2014 Deutscher Meister

Titelverteidiger Bayern München muss zum Auftakt der 52. Bundesliga-Saison am Freitag (20.30 Uhr) definitiv auf Franck Ribery verzichten. "Franck ist jetzt seit zwei, drei Wochen verletzt, er braucht Zeit, um zurückzukommen", sagte Trainer Pep Guardiola am Donnerstag.

Ribery hatte zuletzt Probleme an der Patellasehne, ist aber bereits wieder im Training.

Eine Option für einen Einsatz in der Startelf ist dagegen Arjen Robben, wie Guardiola betonte. "Arjen ist fit", sagte der Coach, "aber er hat noch keine Minute gespielt. Doch er ist ein überragender Profi. Der Beste, den ich je gesehen habe in meiner Karriere."

Neben Ribery fallen Javi Martinez, Bastian Schweinsteiger, Thiago und Rafinha verletzt aus. Laut Guardiola steht deshalb auch die Dreierkette in der Abwehr auf der Kippe.

"Ich will nichts von meinen Spielern verlangen, was für sie unangenehm ist", sagte er. Aufgrund der personellen Probleme werden die ersten Monate der Saison laut Guardiola "sehr gefährlich und sehr, sehr schwer" für den FC Bayern.

Gegen Wolfsburg solle seine Mannschaft deshalb "einfach spielen, nicht denken, dass wir Superstars sind, mit Leidenschaft, und laufen, laufen, laufen - das ist das Mindeste". Wenn die Stars das beherzigten, könne es eine gute Saison werden.

"Die Bundesliga", betonte Guardiola, "ist der teuerste Titel. Die Champions League ist die schönste Frau, aber ich will die Bundesliga".