vergrößernverkleinern
Auch an Per Skjelbred sind die Bremer offenbar interessiert. Der norwegische Mittelfeldspieler wurde vom HSV in der vergangenen Saison an Hertha BSC ausgeliehen. Ein anschließender Verkauf platzte, weil die Berliner die geforderten 2,5 Millionen Euro nicht zahlen wollten. Auch für Werder wäre das wohl zu viel Geld. Der ?kicker? spekuliert, dass auch in dem Fall eine Ausleihe die Lösung wäre
Auch an Per Skjelbred sind die Bremer offenbar interessiert. Der norwegische Mittelfeldspieler wurde vom HSV in der vergangenen Saison an Hertha BSC ausgeliehen. Ein anschließender Verkauf platzte, weil die Berliner die geforderten 2,5 Millionen Euro nicht zahlen wollten. Auch für Werder wäre das wohl zu viel Geld. Der ?kicker? spekuliert, dass auch in dem Fall eine Ausleihe die Lösung wäre © getty

Mittelfeldspieler Per Skjelbred verlässt endgültig den Hamburger SV und wechselt dauerhaft zum Bundesliga-Rivalen Hertha BSC.

Norwegens Fußballer des Jahres, der bereits in der vergangenen Spielzeit als Leihgabe das Trikot der Berliner trug, wird einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschreiben.

Die Ablösesumme soll bei rund 1,5 Millionen Euro liegen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel