vergrößernverkleinern
Guardiola (r.) arbeitete von 2008 bis 2012 mit Xavi zusammen
Guardiola (r.) arbeitete von 2008 bis 2012 mit Xavi zusammen © getty

Der FC Bayern hat in der Sommerpause wohl vor einem weiteren großen Transfer gestanden. Nach Informationen der spanischen Zeitung "El Mundo Deportivo" war Xavi vom Rekordmeister FC Barcelona ein Thema bei den Münchnern.

Der 34-Jährige soll den Bayern aber abgesagt haben, weil er zu keinem Barca-Konkurrenten uim Kampf um die Champions League wechseln wollte. Xavi habe sich nicht vorstellen können, gmal egen seinen Verein anzutreten.

Auch Manchester United soll dem Mittelfeldstrategen ein Angebot unterbreitet haben, was Xavi aber ebenfalls abgelehnt haben soll. Für ihn käme höchstens ein Wechsel nach Katar oder die US-Profiliga MLS infrage.

Der Katalane hatte unter Trainer Pep Guardiola bei Barcelona in vier Jahren 14 Titel geholt. Bei seinem Stammverein steht er noch bis 2016 unter Vertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel