vergrößernverkleinern
Max Kruse erzielt den dritten Gladbacher Treffer
Max Kruse erzielt den dritten Gladbacher Treffer © getty

Andre Hahn lässt auf Schalke die Alarmglocken schrillen: Mit einem Doppelpack hat der Neuzugang von Borussia Mönchengladbach den weiter sieglosen Knappen am dritten Spieltag der Bundesliga fast im Alleingang die zweite Niederlage zugefügt und der Diskussion um Trainer Jens Keller neue Nahrung beschert.

Die Borussia machte durch das verdiente 4:1 (1:0) und den ersten Dreier dagegen den erhofften Sprung nach vorne auf Position vier. Die Knappen rutschten dagegen auf Tabellenplatz 16 ab.

Die Treffer von Hahn (17./50.), Rückkehrer Max Kruse (57.) und Raffael (79.) bedeuteten für Schalke zudem eine verpatzte Generalprobe für das schwere Auftaktspiel in der Champions League am Mittwoch beim FC Chelsea. Eric Maxim Choupo-Moting gelang per Handelfmeter (52.) nur das zwischenzeitliche 1:2 gegen besonders offensiv überzeugende Gladbacher.

Für Schalke-Coach Keller dürfte es vor der schweren Partie in London somit allen Beteuerungen zum Trotz wieder ungemütlich werden. Einziger Trost: Auch in der Vorsaison hatte Schalke nach drei Spieltagen nur einen Punkt, wurde am Ende aber noch Dritter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel