vergrößernverkleinern
Tim Wiese wurde 2009 mit Werder Bremen Pokalsieger

Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese denkt offenbar ernsthaft über eine Karriere als Profi-Wrestler nach.

"Mir liegt eine offizielle Anfrage der WWE vor. Es geht um ein Engagement als Wrestler", sagte der 32-Jährige der "Bild" und erklärte: "Ich werde mir alles in Ruhe anhören."

Wiese, dessen Vertrag beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim noch bis 2016 läuft, bestritt sein letztes Bundesliga-Spiel im Januar 2013.

Nach Querelen mit dem Verein wurde er in die "Trainingsgruppe 2" strafversetzt. In den vergangenen Monaten trainierte sich der 1,93-Meter-Hüne beachtliche Muskelberge an und sorgte anschließend mit Selfies für Aufsehen.

Beim Abschiedsspiel seines ehemaligen Bremer Mannschaftskollegen Ailton kehrte Wiese in der vergangenen Woche nach langer Abstinenz für einen Tag zwischen die Pfosten zurück.

Angst vor einer Zukunft zwischen den starken Männern im Ring kennt Wiese offenbar nicht.

"Nur so viel: Schiss habe ich nicht", erklärte der sechsmalige A-Nationalspieler. Er wolle die Anfrage in den kommenden Wochen mit seinem Berater besprechen.

Sollte Wiese zusagen, will ihn "World Wrestling Entertainment" (WWE) offenbar innerhalb eines Jahres zum Ringkämpfer ausbilden.

Hier gibt es alles zum Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel