vergrößernverkleinern
Tim Wiese steht noch bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag
Tim Wiese stand zuletzt beim Abschiedsspiel von Ailton im Tor

Der ehemalige Nationaltorhüter Tim Wiese glaubt, dass er nicht mehr als Profi im Tor stehen wird.

"Ich bin kein Träumer, sondern Realist und gehe davon aus, dass ich meine besten Jahre hinter mir habe und nicht mehr als Profi spielen werde. Denn ich bin nun ein Jahr und acht Monate aus dem Geschäft. Das ist eine zu lange Zeit. Außerdem geht der Trend ja auch dahin, dass vermehrt auf junge Leute gesetzt wird", sagt er im Interview mit der "Sportbild".

Wiese bestritt sein letztes Bundesliga-Spiel im Januar 2013.

Seine Fußballer-Karriere hat er sich zum Ende seiner Laufbahn anders vorgestellt.

"Ich wollte eigentlich mit 36 Jahren noch im Tor stehen. Aber rumheulen bringt nichts", sagte der 32-Jährige, dessen Vertrag beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim noch bis 2016 läuft.

Und Wiese, der sich mit Krafttraining fit hält, hat schon ein neues Engagement in Aussicht.

Der ehemalige Keeper denkt offenbar ernsthaft über eine Karriere als Profi-Wrestler nach (Bericht: Als Wrestler zum Superstar?).

"Mir liegt eine offizielle Anfrage der WWE vor. Es geht um ein Engagement als Wrestler", sagte der 32-Jährige der "Bild" und erklärte: "Ich werde mir alles in Ruhe anhören."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel