vergrößernverkleinern
Matthias Sammer ist mit den zahlreichen Spielen nicht einverstanden
Matthias Sammer ist mit den zahlreichen Spielen nicht einverstanden

Matthias Sammer hat die hohe Belastung für die Spieler des FC Bayern kritisiert.

"Die größte Problematik ist für mich, neben den vielen Spielen, nur zwei Tage Pause zu haben", sagte der Sportvorstand des deutschen Rekordmeister bei "sky".

Zuvor hatte bereits Trainer Pep Guardiola von zu intensiven Anforderungen für die Profis geredet.

Sammer erklärte weiter: "Wenn sie Mittwochabend spielen, haben sie bis Samstagnachmittag nur den Donnerstag und den Freitag dazwischen, das ist zu wenig."

Die Spieler bräuchten aus Sicht des ehemaligen Profis mindestens drei Tage Pause.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel