vergrößernverkleinern
Jens Todt ist seit der Saison 2013/2014 Sportdirektor beim Karlsruher SC

Nach der angeblich beschlossenen Trennung von Fredi Bobic sucht der VfB Stuttgart einen neuen Sportvorstand respektive Sportdirektor.

Michael Zeyer, aktuell Sportdirektor beim Stadtrivalen Stuttgarter Kickers, soll Bobic beim Bundesligaklub aus Bad Cannstatt nicht beerben.

Dies erklärte der Drittligaklub aus Stuttgart-Degerloch auf Nachfrage von SPORT1. Zeyer habe einen langfristigen Vertrag und sei mit seiner Arbeit noch lange nicht am Ende, hieß es von Vereinsseite. Demnach soll niemand vom VfB mit Zeyer gesprochen haben.

Der Meister von 2007 und Bobic haben sich nach übereinstimmenden Medienberichten an diesem Mittwoch vor dem Auswärtsspiel der Schwaben bei Borussia Dortmund (ab 19.30 Uhr LIVE bei SPORT1.fm u. im TICKER) getrennt.

Stuttgart belegt derzeit mit nur einem Punkt aus vier Spielen den letzten Tabellenplatz.

In der vergangenen Saison hatten die Schwaben den Abstieg nur mühsam abgewendet. Nachdem die Talfahrt auch zum Start in die neue Spielzeit anhielt, kam es zum offenen Bruch zwischen den organisierten VfB-Fans und Bobic.

Der 42-Jährige hatte im Juli 2010 den Posten des Sportdirektors angetreten und war im April 2013 zum Vorstand Sport bestimmt worden.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel