vergrößernverkleinern
Rudi Völler wurde mit Deutschland bei der WM 2002 Vizeweltmeister

Sportchef Rudi Völler von Bayer Leverkusen hat angesichts der langen Verletztenliste bei den Spitzenklubs eine Entzerrung der Spielplans gefordert.

"Der Spielplan ist zu eng, die Belastung ist zu hoch. International können wir das nicht ändern, aber wir müssen in der Bundesliga so wenig wie möglich englische Wochen spielen.

Lieber fangen wir früher an oder spielen länger", sagte Völler nach dem 0: 0 seines Klubs am Samstag beim SC Freiburg: "Die Spieler müssen jeden dritten Tag Gas geben.

Die Einzigen, die das auffangen können, sind wie immer die Bayern."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel