vergrößernverkleinern
Arjen Robben (r.) bekommt
Arjen Robben (r.) wird gegen Köln ein Elfmeter verweigert

Bayern Münchens Arjen Robben hat sich nach dem 2:0-Sieg des Meisters in Köln (Bericht) über sein Schwalben-Image beschwert.

"Bei der WM habe ich einen Fehler gemacht. Den habe ich zugegeben. Und jetzt sieht es danach aus, dass ich dafür bestraft werde", sagte der Niederländer bei "Sky".

Der Vize-Weltmeister von 2010 beklagte nach dem Auswärtserfolg in der Domstadt einen ausgebliebenen Elfmeterpfiff nach einem Foul von Kölns Daniel Halfar.

"Man muss immer in den Spiegel schauen. Heute kann ich nichts dafür, es war ein klarer Elfmeter, und der Schiedsrichter gibt ihn nicht. Das muss ich akzeptieren, das wird wahrscheinlich noch öfter so sein in dieser Saison", sagte Robben.

Robben musste sich während der WM mehrfach den Vorwurf des Elfmeterschindens gefallen lassen. Beim 2:1-Sieg im Achtelfinale gegen Mexiko hatte ein von Robben herausgeholter Strafstoß das Spiel entschieden. Hinterher gab Robben zu, eine Schwalbe begangen zu haben - meinte jedoch eine andere Szene.

Hier gibt's alle News zum Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel