vergrößernverkleinern
Stefan Kutschke (l.) kam vor der Saison vom VfL Wolfsburg nach Paderborn

Ungewöhnliche Geste von Paderborns Stefan Kutschke: Im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (Bericht) hat der Stürmer eine Entscheidung zu seinen Gunsten revidieren lassen.

Kurz nach der Pause sah Gladbachs Christoph Kramer für ein Foul an Kutschke die Gelbe Karte.

Der Paderborner aber ging zu Schiedsrichter Marco Fritz und sagte ihm, Kramer habe ihn gar nicht berührt. Fritz nahm die Karte daraufhin zurück.

Durch das 1:2 gegen Gladbach rutschte der SC Paderborn auf den neunten Tabellenplatz ab.

Hier gibt's alle News zum Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel