vergrößernverkleinern
Peter Stöger ist seit der Saison 2013/2014 Trainer beim 1. FC Köln

Peter Stöger macht sich Sorgen um die Leistung seiner Mannschaft.

"Die Gefahr, dass wir abrutschen, die ist da", sagte der Trainer des 1. FC Köln im "kicker".

Köln hatte am Samstag gegen den FC Bayern verloren (0:2) und dabei einen harmlosen Eindruck hinterlassen.

Man brauche das Ergebnis nicht schönreden, so Stöger.

"Aber nach dem 0:2 war es wichtig, die Mannschaft zu schützen, damit wir keine Klatsche kriegen. Gerade mit Blickrichtung auf die nächsten Spiele", erklärte der Österreicher.

Der Coach der "Geißböcke" hatte gegen die Bayern eine defensive Startelf aufgeboten und auf die Stürmer Yuya Osako und Simon Zoller verzichtet.

"Ich denke nicht, dass viele Mannschaften gegen den FC Bayern mit Spielertypen wie Ujah und Zoller gleichzeitige antreten würden. Außerdem bin ich das Gefühl bei beiden nicht losgeworden, dass ein Einsatz nicht als Chance, sondern als Belastung verstanden wird", sagte Stöger.

Und wenn das so sei, müsse er einen Spieler "auch mal rausnehmen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel