vergrößernverkleinern
Rudi Völler würde Bellarabi gerne im Deutschland-Trikot sehen

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat Bundestrainer Joachim Löw noch einmal eindringlich Offensivspieler Karim Bellarabi ans Herz gelegt.

"Ich weiß, dass der marokkanische Fußball-Verband ihn will. Nationaltrainer Zaki war bereits in Leverkusen", sagte Völler der "Sport Bild".

Damit riet der 54-Jährige Löw indirekt, Bellarabi (24) möglichst schnell durch einen Einsatz für Weltmeister Deutschland an die DFB-Auswahl zu binden.

Grundsätzlich freue er sich, dass der Bundestrainer den torgefährlichen Bellarabi auf seinem Notizblock habe.

Völler selbst will keinen Einfluss auf die Entscheidung seines Spielers nehmen, ob dieser künftig für Deutschland oder für Marokko spielen soll: "Das ist seine Entscheidung. Uns würde es freuen, wenn er sich für Deutschland entscheiden würde."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel