vergrößernverkleinern
Dieter Hecking (l.) und die "Wölfe" sind noch nicht richtig in Schwung
Dieter Hecking (l.) und die "Wölfe" sind noch nicht richtig in Schwung

Zum Abschluss des 7. Spieltags in der Fußball-Bundesliga will der VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) eine schwarze Serie brechen.

Die Niedersachsen sind in drei Spielen in der heimischen Volkswagen-Arena noch ohne Sieg gegen die bayerischen Schwaben.

Grundsätzlich ist der VfL nach nur einem Punkt aus zwei Spielen in der Europa League und Platz 10 in der Bundesliga noch nicht richtig in der Saison angekommen. Der FC Augsburg hingegen konnte zuletzt drei Siege aus den letzten vier Spielen feiern. Ein weiterer Erfolg würde das Team von Trainer Markus Weinzierl in die Top 5 der Tabelle springen lassen.

Im zweiten Sonntagsspiel steht die Frage, wer erster Verfolger des FC Bayern München wird, im Vordergrund.

Nachdem die Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund, Schalke 04 und Bayer Leverkusen am Samstag keinen Sieg einfahren konnten, steht der Meister auch in dieser Saison scheinbar uneinholbar an der Tabellenspitze.

Im direkten Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FSV Mainz 05 (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) entscheidet sich, wer auf Platz zwei springt und damit nominell erster Verfolger der Münchner wird. Beide Mannschaften benötigen hierfür einen Sieg, der FSV sogar einen mit zwei Toren Unterschied.

Nach dem 1:1 beim FC Zürich in der Europa League treten die "Fohlen" wieder im heimischen Borussia-Park auf, in dem sie in dieser Saison noch ungeschlagen sind. Mainz, das ebenfalls noch ungeschlagen ist, steht mit fünf Punkten aus drei Spielen sogar auf Platz eins der Auswärtstabelle.

SPORT1 überträgt die Partien LIVE im Radiostream ab 15.15 Uhr auf SPORT1.fm, sowie im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in die SPORT1-Apps. Zudem zeigt SPORT1 ab 22.15 Uhr im TV die Höhepunkte beider Partien im "Mobilat Doppelpack".

SPORT1 hat die Fakten zu den Sonntags-Partien des 7. Spieltages:

VfL Wolfsburg - FC Augsburg

Wolfsburg: Benaglio - S. Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - Perisic, Hunt, De Bruyne - Olic

Es fehlen: Drewes (nicht berücksichtigt), Felipe (Durchblutungsstörungen), Ochs (Kreuzbandriss), Sprenger (nicht berücksichtigt), Thoelke (nicht berücksichtigt), Seguin (Aufbautraining nach Stirnhöhlenfraktur), Zawada (nicht berücksichtigt)

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba - Kohr, Baier - Bobadilla, Halil Altintop, To. Werner - Djurdjic

Es fehlen: Gelios (nicht berücksichtigt), Framberger (nicht berücksichtigt), Reinhardt (Achillessehnenprobleme), Rieder (nicht berücksichtigt), M. Uhde (nicht berücksichtigt), Ekin (nicht berücksichtigt), Moravek (Kreuzbandriss), Reinthaler (nicht berücksichtigt), Schuster (nicht berücksichtigt), Mölders (Außenbandriss)

Schiedsrichter: Markus Schmidt

Stadion: Volkswagen-Arena, Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05

Gladbach: Sommer - Korb, Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez - Kramer, G. Xhaka - Hahn, Traoré - M. Kruse, Raffael

Es fehlen: Brandenburger (nicht berücksichtigt), Schulz (nicht berücksichtigt), Ritter (nicht berücksichtigt)

Mainz: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, Junior Diaz - Moritz, Geis, Baumgartlinger - Djuricic, Hofmann - Okazaki

Es fehlen: Noveski (Aufbautraining nach Innenbandschaden im Knie), J.-H. Park (Asienspiele mit der U 23 Südkoreas), Schilk (nicht berücksichtigt), Wollscheid (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Koo (Wadenprobleme), Rukavytsya (nicht berücksichtigt)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Stadion: Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel