vergrößernverkleinern
Markus Weinzierl und der FC Augsburg haben einen schwachen Saisonstart hingelegt

Der FC Augsburg hat sich in der Länderspielpause einen peinlichen Ausrutscher geleistet.

Im Testspiel bei Zweitligist VfR Aalen kassierte das Team von Trainer Markus Weinzierl am Donnerstagabend eine bittere 1:7 (1:3)-Pleite.

Nach dem Führungstor durch Andreas Ludwig (12.) gelang Augsburgs Markus Feulner per Freistoß (24.) der zwischenzeitliche Ausgleich.

Nachdem Ludwig (37.) und Fabian Weiß (40.) noch vor der Pause erhöhten, sorgten Fabio Kaufmann (56.), Maximilian Oesterhelweg (67. /79.) und Collin Quaner (86.) für den unerwartet hohen Sieg des Tabellen-14. der 2. Bundesliga.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel