vergrößernverkleinern
Nationaltrainer Marc Wilmots spielt mit Belgien zu einem späteren Zeitpunkt gegen Israel

Schalkes Neu-Coach Roberto Di Matteo war offenbar nicht die erste Wahl nach der Entlassung von Ex-Trainer Jens Keller.

Wie der belgische Nationaltrainer und Schalker Idol Marc Wilmots bestätigte, wollten die Knappen den Ex-Profi nach Gelsenkirchen holen.

"Ich wurde von Schalke kontaktiert. Aus Respekt gegenüber den Fans und den Spielern würde ich das Team vor so großen EM-Qualifikationsspielen nicht im Stich lassen", sagte Wilmots, der Belgien zur WM 2014 in Brasilien führte und kurz vorm Startschuss der Endrunde seinen Vertrag bis 2018 verlängerte.

Er absolvierte für Schalke zwischen 1996 und 2003 138 Bundesligaspiele und gehörte den "Eurofightern" an, die 1997 den UEFA-Pokal gewannen.

Von März bis Juni 2003 war Wilmots bereits als Interimstrainer auf der Schalker Trainerbank.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel