vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger (l.) wurde mit Deutschland in Brasilien Weltmeister

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer kann sich vorstellen, dass Bastian Schweinsteiger noch 2014 auf den Platz zurückkehrt.

"Es gibt überhaupt keinen Grund zu sagen, er spielt dieses Jahr nicht mehr. Klar ist es möglich, dass Basti 2014 zurückkommen kann, selbstverständlich. Das ist überhaupt nicht unrealistisch", sagte Sammer dem "kicker".

Schweinsteiger leidet seit der WM unter Patellasehnen-Problemen. Zudem zog sich der Weltmeister eine Mandelentzündung zu.

"Das war ein zusätzliches Problem. Doch wer weiß, wozu das gut war hinsichtlich seiner Kniebeschwerden", sagte Sammer.

Und weiter: "Beim Knie ist Besserung in Sicht. Wir sehen das optimistisch. Er hat gute Fortschritte gemacht."

Bei Mittelfeldspieler Thiago tritt Sammer dagegen auf die Bremse.

"Langsam, langsam", sagte der 47-Jährige angesprochen auf ein mögliches Comeback des Spaniers: "Jetzt müssen wir versuchen, ihn wieder zu integrieren, aber wir werden da genau hinschauen."

Thiago absolvierte nach seiner erneuten Knieverletzung erstmals Teile des Mannschaftstrainings.

Ob er im nächsten Spiel gegen Bremen wieder im Kader stehen könnte, kann Sammer nicht sagen: "Es gibt kein festgelegtes Zeitfenster für seine Rückkehr in den Kader. Es geht jetzt darum, den optimalen Übergang zu finden. Alles andere zeigen die nächsten Tage."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel