vergrößernverkleinern
Dietmar Beiersdorfer absolvierte 174 Bundesligaspiele für den Hamburger SV

Klubchef Dietmar Beiersdorfer vom Hamburger SV will nach dem ersten Saisonsieg bei Borussia Dortmund (1:0) nachlegen.

"Wir sind da, um Spiele zu gewinnen. Dann kann man schön leben in Hamburg - sonst macht alles keinen Spaß", sagte der 50-Jährige am Montagabend bei der Hamburg Soiree.

Nach der Länderspielpause müsse die Mannschaft vor der Partie gegen 1899 Hoffenheim am Sonntag "wieder Temperatur aufbauen".

Trotz des insgesamt enttäuschenden Saisonstarts hat Beiersdorfer vor dem Duell gegen den Tabellenzweiten "keine Angst".

Hoffenheim sei ein "guter Gegner, um sich festzubeißen. Die Fans spüren, dass sich die Mannschaft zerreißt und jeder für jeden leidenschaftlich kämpft. Der HSV lebt."

Nach sieben Spielen haben die Hanseaten fünf Punkte auf dem Konto und sind Tabellenvorletzter.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel