vergrößernverkleinern
Karim Bellarabi bestritt bisher zwei Länderspiele für Deutschland

Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat auf die starken Leistungen von Karim Bellarabi in jüngster Vergangenheit reagiert und will den 2015 auslaufenden Vertrag verlängern.

"Wir sind in Gesprächen, bis Ende des Jahres werden wir eine Lösung haben. Es gibt zwei Möglichkeiten", sagte Klub-Chef Michael Schade der Bild-Zeitung.

Leverkusen könnte demnach noch in diesem Jahr eine Option ziehen und den Neu-Nationalspieler damit bis 2017 binden.

Die andere Möglichkeit ist eine Ausdehnung des Kontrakts um vier Jahre bis 2019. In diesem Fall dürfte sich Bellarabi über eine satte Gehaltserhöhung freuen.

"Das ist eine Größenordnung, ja. Wir sind bestrebt, Karim lange an uns zu binden. Der Junge fühlt sich bei uns sehr wohl. Und er hat Roger Schmidt sehr viel zu verdanken", meint Schade.

Karim Bellarabi kehrte im Sommer nach einjähriger Leihe von Eintracht Braunschweig zu Bayer 04 zurück.

In der laufenden Spielzeit überzeugte der 24-Jährige in den bisherigen sieben Spielen mit drei Treffern und vier Assists.

Bundestrainer Joachim Löw würdigte diese Leistungen und nominierte Bellarabi für die Länderspiele gegen Polen und Irland. Beim 0:2 in Polen feierte der Leverkusener sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel