vergrößernverkleinern
Thomas Eichin muss sich für die Leistung des Teams entscheiden

Werder Bremens Sportdirektor Thomas Eichin hat nach der 0:6-Klatsche der Nord-Deutschen beim FC Bayern sein Bedauern für die eigenen Anhänger ausgedrückt.

"Ich muss mich bei den Fans entschuldigen", sagte Eichin auf SPORT1-Nachfrage. "Ich wäre als Bremer Fan heute sauer und enttäuscht. Das war keine Bundesliga taugliche Leistung."

Eine Debatte um Robin Dutt möchte er aber nicht anheizen.

Auf die Frage, ob Dutt auch im nächsten Heimspiel am Freitag gegen den 1. FC Köln auf der Bank sitzen werde, antwortete Eichin mit einem schlichten "Ja".

Eichin wird am Sonntag im Volkswagen Doppelpass zu Gast sein (ab 11 Uhr auf SPORT1)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel