vergrößernverkleinern
Uwe Hünemeier (r.) sorgt für die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Paderborner

Aufsteiger SC Paderborn hat mit dem nächsten Überraschungs-Erfolg verhindert, dass sich Eintracht Frankfurt in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga festsetzt.

Die Ostwestfalen siegten zum Abschluss des achten Spieltags 3:1 (0: 0) gegen die Hessen und vergrößerten als Siebter den Abstand zum Tabellenkeller.

Die Eintracht hätte nach zuletzt zwei Siegen in Folge mit einem weiteren Erfolg auf Rang drei springen können und ist nun punktgleich mit Paderborn Achter.

Alexander Meier (57.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Joker Marvin Duksch (66.) mit seinem ersten Bundesliga-Treffer, Kapitän Uwe Hünemeier (79.) und der ebenfalls eingewechselte Stefan Kutschke (85.) sicherten dem SCP aber den ersten Erfolg nach drei Spielen ohne Sieg.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel