vergrößernverkleinern
TOPS: Marco Reus meldet sich nach der schwachen Vorstellung gegen Leverkusen beim Auswärtstrip nach Augsburg stark zurück. Der Nationalspieler wirbelt beim 3:2-Sieg des BVB wie in besten Zeiten. Das 1:0 erzielt er nach Doppelpass mit Kevin Großkreutz selbst und bereitet den folgenden Treffer durch Sokratis per Ecke vor

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz-Rummenigge hat bestätigt, dass eine Verpflichtung von Dortmunds Marco Reus ein Thema beim FC Bayern wird.

"Ich muss offen und ehrlich sagen, wir werden das in aller Ruhe intern diskutieren. Und dann eine Entscheidung fällen. Am Ende des Tages muss der Spieler das ja auch entscheiden", sagte Rummenigge vor dem Abflug der Mannschaft zum Champions-League-Spiel in Rom.

Nationalspieler Reus kann aufgrund einer Ausstiegsklausel den BVB nach der Saison für die festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro verlassen.

"Die Klausel ist bekannt, mehr braucht man dazu auch gar nicht sagen", so Rummenigge.

Am Samstag hatte bereits Bayern-Star Mario Götze bei "Sky" erklärt, er würde sich freuen, wenn sein ehemaliger Dortmunder Kollege auch an die Isar wechseln würde.

Rummenigge dazu: "Beim FC Bayern gibt es keine Wünsche. Die gibt es vielleicht zu Weihnachten, dann kann sich ein Spieler irgendetwas unter den Tannenbaum legen. Aber nicht Spieler von anderen Klubs holen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel