vergrößernverkleinern
Huub Stevens trainierte vergangene Saison den VfB Stuttgart

Trainer Huub Stevens würde gerne wieder in der Bundesliga arbeiten.

"Ich habe nach dem turbulenten Jahr in Griechenland und Stuttgart gespürt, dass ich mich erholen muss. Das ist jetzt geschehen. Ich fühle mich wieder richtig wohl und bin bereit für Angebote aus der Bundesliga. Sie ist reizvoll", sagte der Niederländer der "Bild".

Beim Tabelenletzten Werder Bremen könnte bald ein Trainer-Posten frei werden, Coach Robin Dutt wackelt.

Stevens dazu: "Ich sage nur: Werder ist ein Traditionsverein, der in die Bundesliga gehört. Es ist noch genügend Zeit, um die nötigen Punkte zu holen. Ich lasse alles auf mich zukommen."

Allzu sehr will der 60-Jährige aber nicht in die Offensive gehen. Gespräche mit Werder hätten bisher noch nicht stattgefunden: "Ich schätze Robin Dutt, wünsche ihm, dass er die Kurve kriegt und die Klasse erhält. Kontakt zu Werder gab es bislang noch nicht."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel