vergrößernverkleinern
Markus Gisdol ist seit April 2013 Trainer von 1899 Hoffenheim

Trainer Markus Gisdol von 1899 Hoffenheim glaubt den "Märchenerzählern" des SC Paderborn kein Wort mehr.

"Paderborn hat vor der Saison clever das Märchen vom krassen Außenseiter der Liga erzählt. Jetzt ist klar, dass es ein Märchen war", sagte der Coach vor dem Duell des nach wie vor ungeschlagenen Tabellendritten aus Hoffenheim am Samstag gegen den siebtplatzierten Aufsteiger aus Paderborn.

"Paderborn hat seine zwölf Punkte absolut berechtigt geholt. Sie gehen mit einem gutem Plan in ihre Spiele", äußerte Gisdol, der nach wie vor auf den Südkoreaner Jin-Su Kim und den Bosnier Sejad Salihovic (beide Trainingsrückstand) verzichten muss: "Das Spiel am Samstag ist kein Selbstläufer, sondern ein Big-Point-Spiel. Wir werden eine Topleistung abliefern müssen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel