vergrößernverkleinern
Tayfun Korkut übernahm Hannover 96 im Winter 2013

Nach drei Niederlagen in Serie erwartet Trainer Tayfun Korkut (40) von Hannover 96 ausgerechnet bei Borussia Dortmund (Samstag, ab 15 Uhr LIVE im Radio auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER) die Trendwende.

"Unsere Situation ist nicht brenzlig, aber wir müssen wieder in die Spur finden", sagte Korkut vor der Partie: "Wir wollen nach dem Spiel am Samstag noch immer in der Tabelle vor dem BVB stehen."

Als Tabellenzehnter haben die Niedersachsen mit zehn Punkten drei Zähler mehr auf dem Konto als die Borussia, die am Mittwochabend in der Champions League bei Galatasaray Istanbul (4:0) aufsteigende Form zeigte.

"Wenn man dem BVB Räume gibt, sind sie brandgefährlich", sagte Korkut, "wir werden mutig agieren und wollen kompakt stehen." Allerdings bangt Korkut noch um den Einsatz von Hiroki Sakai.

Der Rechtsverteidiger aus Japan konnte am Donnerstag wegen eines Schlages auf den Oberschenkel nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel