vergrößernverkleinern
Roberto Firmino

Für gewöhnlich verfolgt Roberto Firmino die Nominierungen für die brasilianische Nationalmannschaft.

Doch ausgerechnet, als er selbst zum ersten Mal in die Selecao berufen wurde, bekam es Firmino nicht mit.

"Ich wusste nicht einmal, dass es heute eine Kaderbennung gibt", sagte er "globoesporte.com".

Erst als sein Manager ihn angerufen habe, habe er davon erfahren.

Auswahltrainer Carlos Dunga hatte in Rio de Janeiro an diesem Donnerstag bekanntgegeben, dass er den Mittelfeldspieler der TSG Hoffenheim mit zu den Test gegen die Türkei in Istabul am 12. November und gegen Österreich in Wien am 19. November nehmen möchte.

"Ich hatte Lust zu laufen, zu schreiben", sagte Firmino. "Super, dass ich einen weiteren Traum verwirklichen konnte."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel