vergrößernverkleinern
Ivan Perisic und der VfL Wolfsburg sind obenauf

Der VfL Wolfsburg ist dank "Torjäger" Naldo erstmals in dieser Saison auf den anvisierten Champions-League-Platz geklettert.

Der Abwehrchef köpfte beim 3:0 (1:0)-Sieg im Verfolger-Duell am Sonntag gegen den 1. FSV Mainz 05 zuerst den Führungstreffer (15.) selbst, beim zweiten Tor durch Ivan Perisic (59.) war der wuchtige Brasilianer mit einem zuvor gewonnenen Kopfball ebenfalls maßgeblich beteiligt. Für den Endstand sorgte Daniel Caligiuri (87.).

Mit dem insgesamt 34. Treffer baute Naldo seinen persönlichen Rekord als torgefährlichster Abwehrspieler der Bundesliga aus und sorgte entscheidend für die erste Saisonniederlage der Gäste aus Mainz.

Das Team von Trainer Kasper Hjulmand enttäuschte auf ganzer Linie.

Die Wolfsburger beendeten dagegen drei Tage nach dem 4:2 in der Europa League beim FK Krasnodar mit dem vierten Ligasieg in Folge eine perfekte Englische Woche.

Den Schwung will der Ex-Meister im Zweitrundenspiel am Mittwoch gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mitnehmen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel