vergrößernverkleinern
Simon Rolfes schmiedet Pläne für die Zukunft

Ex-Nationalspieler Simon Rolfes kann sich vorstellen, nach Ende seiner Karriere ins Management seines Arbeitgebers Bayer Leverkusen einzusteigen.

"Ich bin seit zehn Jahren bei Bayer 04, der Verein spielt immer auf hohem Niveau. Das Umfeld, mit dem ich hier so lange zusammenarbeite, ist fast wie eine zweite Familie. Klar ist, dass ich nach meiner Karriere im Sport-Management arbeiten möchte", sagte der 32-Jährige im "Express"-Interview.

Das interessiere ihn, "ich studierte ja auch nicht umsonst MBA Sportmanagement (an der FH Koblenz im dritten Semester, d. Red)", so der Bayer-Kapitän.

Der zurzeit noch verletzte Rolfes kann sich allerdings vorstellen, nochmals beim Werksklub als Profi zu verlängern.

"Auch das ist vorstellbar. Ich bin entspannt, habe aber grundsätzliche Vorstellungen", betonte der Ex-Bremer und -Aachener.

Der Kontrakt in Leverkusen läuft am 30. Juni 2015 aus. Noch gab es keine Gespräche, so Rolfes, "ich will erst einmal fit werden".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel