vergrößernverkleinern

München - Dortmund will nach der Länderspielpause den Tabellenkeller verlassen. Auch Schalke sucht die Erfolgsspur. TICKER zum Nachlesen.

Verkehrte Welt vor dem Duell Paderborn gegen Dortmund:

Wenn am Samstag Borussia Dortmund beim SC Paderborn (ab 15 Uhr LIVE bei SPORT1.fm u. im LIVE-TICKER) antritt, widerspricht die Tabellensituation allen vor der Saison getroffenen Prognosen.

Selbst BVB-Trainer Jürgen Klopp zollt Paderborn höchsten Respekt. Er sieht sogar Ähnlichkeiten des Gegners zu seinem eigenen Verein.

SHOP: Jetzt Fanartikel von Borussia Dortmund kaufen

Tatsächlich haben ja gleich sechs SC-Spieler mal bei der Borussia gekickt und wollen jetzt gegen ihre alten Teamkollegen überzeugen.

Auf Schalke hofft Trainer Roberto Di Matteo indes, dass Joel Matip rechtzeitig zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg wieder fit wird. Er überlegt gar Benedikt Höwedes auf der linken Abwehrseite einzusetzen, so wie es Löw bei der Weltmeisterschaft bereits erfolgreich praktizierte.

Was die Trainer auf der Pressekonferenz genau gesagt haben, lesen Sie hier im LIVE-TICKER.

+++ Kritik an Heldt +++

Manager Horst Heldt ist bei Schalke nicht unumstritten. Auf die Frage, wie er die Kritik an seiner Person empfinde, antwortet er trocken: "Normal."

+++ Di Matteo wie Löw? +++

Auf die Frage wer den gelbgesperrten Aogo auf der linken Seite beziehungsweise im defensiven Mittelfeld vertritt, meint Di Matteo: "Wir haben mehr als eine Möglichkeit - zum Beispiel Höwedes." Der Verteidiger hat sich bereits beim DFB-Team als Linksverteidiger bewährt und hat mittlerweile fast schon den Ruf eines Allrounders.

+++ Matip wieder im Training +++

Matip war heute allerdings beim Training dabei:

+++ Di Matteo und der sportliche Teil +++

So, die Jubiläumsplanungen sind abgejubelt. Jetzt sitzt Trainer Di Matteo auf dem Podest und spricht über den sportlichen Teil vor dem Spiel gegen Wolfsburg. Der Einsatz von Sidney Sam und Joel Matip sei bei Schalke noch fraglich, so der Coach.

+++ Hamburg sucht den "Dosenöffner" +++

Vor dem Nordderby gegen Bremen bemüht HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga interessantes Worte und meint: "Vielleicht ist solch ein Derby ein Dosenöffner für die ganze Saison."

+++ 111 Jahre Königsblau +++

2015 wird Schalke 111 Jahre alt. Auf der Pressekonferenz präsentieren die Verantwortlichen das Programm für die Jubiläumsshow. Das Datum: 12. September 2015.

+++ Schalke verspricht Überraschung +++

Gleich beginnt die Pressekonferenz von Schalke 04. Die Knappen halten anscheinend eine Überraschung parat:

+++ Respekt vor und für Paderborn +++

Jetzt zieht der BVB-Trainer vor dem Gegner am Samstag rhetorisch den Hut: "Paderborn ist ein Beispiel dafür, dass man mit klaren Ideen fantastische Leistungen zeigen kann. Sie haben eine richtig gute Mischung, stehen für Taktik, Spielwitz und Tempo. Respekt!" Und Klopp weiter: "Paderborn ist alles, was auch den BVB ausmacht."

+++ Lob an Ginter +++

Einen zuletzt medial viel gescholtenen lobt Klopp ausdrücklich: "Matthias Ginter hat sich gut entwickelt." Aber trotzdem kam er in der BVB-Abwehr bisher nur selten zum Einsatz.

+++ Zwei weitere Verletzte +++

"Piszczek hat leichte Rückenproblemen. Bei Hummels geht es nicht so schnell, wie wir es uns erhofft hatten. Er könnte aber eine Option für Mittwoch sein", kommentiert Klopp die Verfassung seiner anderen angeschlagenen Spieler im Dortmunder Lazarett.

+++ Aubameyang kehrt wohl zurück +++

Auch Aubameyang war mit einer Magen-Darm-Grippe angeschlagen. "Ich gehe davon aus, dass er heute wieder mittrainieren kann", meint Klopp dazu.

+++ Reus fit, drei andere Spieler brauchen noch Zeit +++

Sahin, Blaszczykowski und Kirch seien noch nicht so weit wie Reus, meint Klopp. "Idealerweise können wir ihnen noch etwas Zeit geben."

+++ BVB-Plan durchschaut? +++

Von solchen Dingen will der Trainer nichts hören: "Unser Problem ist nicht, dass jemand erkannt hat, wie wir spielen", stellt Klopp klar. "Unser Problem ist, eine stabile Form auf den Platz zu bringen."

+++ Klopp nimmt Paderborn ernst +++

Klopp nimmt Paderborn nicht auf die leichte Schulter, ist sich aber Dortmunds Favoritenrolle bewusst: "Wir sind uns der Schwere der Aufgabe - aber auch unserer Chance bewusst."

+++ Reus ist wieder fit +++

Marco Reus kann am Samstag in Paderborn spielen, verrät Klopp: "Er ist beschwerdefrei, nichts spricht gegen einen Einsatz."

+++ Da ist Klopp - gut gelaunt +++

+++ Klopp lässt noch kurz auf sich warten +++

Der Start der Pressekonferenz verzögert sich um wenige Minuten.

+++ Neuigkeiten beim FCB +++

Der FC Bayern macht während der spielfreien Tage mal wieder reichlich Schlagzeilen: Angeblich ist ein Wechsel von Sami Khedira im Sommer 2015 beschlossene Sache (lesen Sie hier), Philipp Lahms OP verlief nach seiner Schock-Verletzung gut und Uli Hoeneß plant schon seine Rückkehr zum FCB.

+++ In zehn Minuten spricht Klopp +++

Noch zehn Minuten dann beginnt um 13.30 Uhr die Pressekonferenz von Borussia Dortmund mit Jürgen Klopp.

+++ Traore zum Afrika Cup +++

Ibrahima Traore hat sich mit Guinea für den Afrika Cup qualifiziert - und Gladbach wird ihn dort Anfang des nächsten Jahres auch spielen lassen, wie Sportdirektor Max Eberl sagte. "Für Ibo ist das ein toller Erfolg", so Eberl.

+++ Neuer Rasen in Mönchengladbach +++

Trainer Favre freut sich darüber:

+++ Personalsituation bei Gladbach +++

Xhaka ist wieder fit, Stranzls Einsatz dagegen fraglich.

+++ Favre äußert sich zu Gegner Frankfurt +++

In Mönchengladbach lief die Pressekonferenz bereits. Favre über den Gegner:

+++ Der 12. Spieltag der Bundesliga +++

Nach einer Woche Pause ist die Vorfreude auf den nächsten Bundesligaspieltag umso größer. Borussia Dortmund muss in Paderborn ran, der FC Bayern empfängt zum Topspiel 1899 Hoffenheim. Verfolger Wolfsburg hat eine schwere Aufgabe beim Gastspiel in Schalke und Gladbach spielt gegen Eintracht Frankfurt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel