vergrößernverkleinern
In Leverkusen gab 22 Festnahmen

Rund 100 Anhänger des Bundesligisten Eintracht Frankfurt haben auf der Rückfahrt nach dem 0:1 (0:0) im Punktspiel am Samstag bei Hannover 96 am Kasseler Hauptbahnhof randaliert.

Laut der Kasseler Polizei gingen "innerhalb kurzer Zeit mehrere Notrufe aus verschiedenen Gaststätten ein". In den Notrufen wurde von Krawallen berichtet.

Nach Polizei-Angaben musste "eine größere Anzahl von Streifenwagen" eingesetzt werden, "um das Treiben zu unterbinden".

Die Beamten konnten aber nicht verhindern, dass ein Musik-Mischpult aus einer Gaststätte gestohlen wurde.

"Trotz aufwendiger Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen gelang es nicht, das Mischpult bei den zum Bahnhof zurückkehrenden Fans zu entdecken", hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Gegen 21.15 Uhr war ein Zug mit Frankfurter Fans in Kassel angekommen. Rund 100 Personen verließen den Bahnhof, um den einstündigen Aufenthalt in den umliegenden Kneipen zu überbrücken.

Gegen 22.20 Uhr setzte der Zug seine Fahrt nach Frankfurt fort. In den Waggons wurden die Fans durch Einsatzkräfte der Bundespolizei überwacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel