vergrößernverkleinern
Thomas Müller schoss bisher 64 Bundesliga-Tore für den FC Bayern

Bundesliga-Rekordtorschütze Gerd Müller hat seinem Namensvetter Thomas Müller eine besondere Marke in Aussicht gestellt.

"Er hat die Qualität und nach der WM den Lauf, dass er endlich wieder die 30-Tore-Marke bricht", sagte der 69-Jährige der "Sport Bild".

Mit seinem Nachnamen ist der Offensivspieler und Weltmeister des FC Bayern wie geschaffen für diese Aufgabe.

Letztmals schaffte 1977 ein Angreifer in der Bundesliga mindestens 30 Treffer. Dieter Müller traf für den 1. FC Köln 34 Mal das Tor.

Auf dem Weg zur Torjägerkanone sieht Gerd Müller ausschließlich Gefahr aus dem Kreis der Teamkollegen.

"Götze hat wie Thomas ebenfalls sechs Treffer auf dem Konto. Dahinter kommen schon Lewandowski mit fünf und Robben mit vier Toren. Es sieht für mich alles danach aus, als würde Bayern die Torjäger-Kanone unter sich ausmachen", sagte er.

Der "Bomber der Nation" knackte in seiner aktiven Zeit gleich in fünf Spielzeiten die Marke von 30 Treffern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel