vergrößernverkleinern
Martin Odegaard absolvierte bereits ein Probetraining beim FC Bayern München

Bayern München und Borussia Dortmund haben ein Auge auf das norwegische Ausnahmetalent Martin Ödegaard geworfen.

Mit dem BVB stand der 15-Jährige schon in Kontakt: "Jürgen Klopp selbst hat mit mir gesprochen und den Verein vorgestellt", sagte Ödegaard der "Sport Bild".

Neben Trainer Klopp beschäftigt sich natürlich auch Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc mit dem offensiven Mittelfeldspieler vom norwegischen Erstligisten Strömsgodset IF.

"Er ist eines der größten Talente im europäischen Nachwuchsfußball. Ganz grundsätzlich gehört es natürlich zu unseren Aufgaben, solche Spieler zu sichten", so Zorc.

Auch Michael Tarnat, Nachwuchskoordinator der Münchner, schwärmt vom Nationalspieler: "Wer in so jungen Jahren schon so durch die Decke schießt, ist sicher auch interessant für den FC Bayern."

Ödegaard, der Mitte Oktober beim Sieg gegen Bulgarien (2:1) als jüngster in einer EM-Qualifikation eingesetzter Spieler Geschichte schrieb, steht auch bei anderen europäischen Topklubs auf der Liste.

Real Madrid ließ den Teenager sogar im Privatjet einfliegen, um ihm das Trainingsgelände zu präsentieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel