vergrößernverkleinern
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Vertrag bis 2019
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Vertrag bis 2019

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke legt großen Wert darauf, dass die Spieler von Borussia Dortmund ihren Wohnsitz in unmittelbarer Nähe zu Dortmund haben.

"Wir weisen jeden Spieler deutlich darauf hin, dass sein Wohnort nicht weiter als 20 Kilometer von Dortmund entfernt sein sollte", sagte Watzke der "Sport Bild".

Zuvor hatte es beim Revierrivalen FC Schalke 04 Diskussionen um die Wahl des Wohnorts gegeben. Viele Profis der Schalker leben beispielsweise in Düsseldorf und pendeln täglich die 60 Kilometer zu ihrem Arbeitsplatz in Gelsenkirchen.

Von Vorschriften wie in Dortmund hält Schalkes Sport-Vorstand Horst Heldt indes wenig. "Wir schreiben keinem Spieler vor, wo genau er zu wohnen hat, und werden das auch künftig nicht tun," sagte Heldt. "Es ist nicht zeitgemäß, Identifikation mit einem Verein vom Wohnort abhängig zu machen."

BVB-Boss Watzke erhofft sich von der Vorschrift jedoch auch eine bessere Identifikation mit dem Klub. "Es ist elementar wichtig, dass unsere Spieler die Menschen, die Borussia Dortmund ausmachen, in Alltagssituationen erleben", betonte Watzke - nannte aber auch ganz pragmatische Gründe: Die Spieler sollten "nicht stundenlang im Stau stehen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel