vergrößernverkleinern
Matthias Sammer kam 2012 als Sport-Vorstand zum FC Bayern

Der FC Bayern München hat den Vertrag mit Sportvorstand Matthias Sammer erwartungsgemäß vorzeitig verlängert.

Dies gab der deutsche Rekordmeister am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt.

"Es waren völlig unkomplizierte Gespräche. Die derzeitige Konstellation ist von Vertrauen geprägt", sagte Sammer, für den es eine große Ehre sei weiter für den Klub zu arbeiten. "Ich fühle mich hier zuhause." Und er fügte mit einem Schmunzeln hinzu: "Der Verein musste mich auch erst kennenlernen."

Zudem ging Sammer auf eine der schwierigsten Entscheidungen seiner Amtszeit ein, Trainer Pep Guardiola zu verpflichten, während Jupp Heynckes noch im Amt war. "Wir haben eine strategische Entscheidung zu einem Zeitpunkt, der nicht unproblematisch war, gefällt", sagte Sammer.

Nach SPORT1-Informationen reiften bereits zu Jahresbeginn in Doha konkrete Pläne, das ursprünglich bis 2015 laufende Arbeitspapier mit Sammer zu verlängern (News).

"Der Aufsichtsrat hat sich auf seiner letzten Sitzung einstimmig für die Vertragsverlängerung mit Matthias Sammer ausgesprochen. Dies ist ein großer Vertrauensbeweis in ihn", sagte Präsident Karl Hopfner. "Kontinuität im Management hat den FC Bayern bislang immer ausgezeichnet und wird es also auch künftig tun.

Sammer arbeitet seit dem 2. Juli 2012 für den deutschen Rekordmeister, zuvor war er als Sportdirektor für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) tätig. Der sportliche Erfolg der Bayern (Triplegewinn 2013, Double 2014) seit Sammers Amtsantritt sprachen für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel