vergrößernverkleinern
Dong-Won Ji traf in 29 Ligaspielen für Augsburg sechs Mal

Mit 13 Toren hat der SC Freiburg aktuell die drittschwächste Offensive der Liga.

Nur der HSV (6 Tore) und Aufsteiger 1. FC Köln (12) waren noch harmloser vor dem gegnerischen Kasten, weswegen die Breisgauer offenbar im Winter nachrüsten wollen.

Ein Kandidat soll laut "kicker" Dortmunds Dong-Won Ji sein. Der Südkoreaner, der im Sommer vom FC Augsburg zum BVB wechselte, fand bisher noch nicht Berücksichtigung im Profi-Kader von Trainer Jürgen Klopp und erhielt ausschließlich bei der Reserve in der 3. Liga Einsatzzeit.

"Er könnte viele Offensiven verstärken. Doch dazu müssten Signale aus Dortmund und vom Spieler kommen", so Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach im "kicker".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel